Im Rahmen des Parlamentarischen Frühstücks von EOS am 10. November 2016 referiert der SRIW im Wege eines Impulsvortrags zu ko-regulatorischen Ansätzen, die Vertrauen schaffen und gleichzeitig Betrug in der digitalen Welt eindämmen können.

Starre gesetzliche Regelungen, insbesondere bloße Informationspflichten, können hierzu nicht genügen. Die Reaktionszeit ist der Schnelllebigkeit stets wechselnder Betrugsmaschen nicht gewachsen. Überbordende Informationspflichten können einerseits missachtet...

In einem Gastbeitrag für den gerade veröffentlichten Tätigkeitsbericht des Schufa Ombudsmann und ehemaligen Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts Prof. Dr. h.c. Hans-Jürgen Papier diskutiert SRIW-Geschäftsführer Patrick von Braunmühl zentrale Eckpunkte einer digitalen Ordnungspolitik und die Voraussetzungen für eine funktionierende Ko-Regulierung.

Seine Kernthese ist, dass Gesetzgebung in sich schnell wandelnden Märkten mit kurzen Innovationszyklen flexible Instrumente wie die Selbst- und...

  • EU-Kommission diskutiert mit Experten Lösungen für schnellere Reaktionsfähigkeit bei Herausforderungen der digitalen Welt

Brüssel, 22. Januar 2016 – Der SRIW präsentierte auf der heutigen Plenarsitzung der „Community of Practice for Better Self- and Co-regulation“ der EU-Kommission Vorschläge zur Beseitigung regulierungsbedingter Barrieren, damit Verbraucher und Unternehmen zukünftig EU-weit besser von den Vorteilen digitaler Technologien profitieren können. Das ist das erklärte Ziel der...

Finaler Entwurf des unter Mitwirkung des SRIW entwickelten Code of Conduct für mHealth Apps veröffentlicht.

Der „Code of Conduct on Privacy for mobile Health Apps“ wurde diese Woche offiziell den Datenschutzaufsichtsbehörden zur Genehmigung übermittelt. Der Verhaltenskodex hat das Ziel, die Umsetzung und Durchsetzung der Datenschutzgesetze bei Anbietern mobiler Gesundheits-Apps zu erleichtern und dadurch das Vertrauen in deren Produkte zu fördern.

Eine Konsultation der Europäischen Kommission...

In der aktuellen Ausgabe der Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht (6/2016, Extra S. 1-13) widmet sich Professor Dr. Mario Martini Potentialen und aktuellen Entwicklungen der Ko-Regulierung im Datenschutz.

Anhand des vom SRIW (Selbstregulierung Informationswirtschaft) e.V. mitentwickelten und betreuten GeoBusiness Code of Conduct ("GeoBusiness CoC") werden in dem Beitrag die bislang ungenutzten Potentiale sinnvoll eingesetzter Ko-Regulierung aufgezeigt.

Der GeoBusiness CoC ist erst der zweite...

  • Vom BMBF gefördertes Forschungsprojekt PrivacyGuard zur Verbesserung des Datenschutzes auf mobilen Endgeräten gestartet
  • Smartphone- und Tablet-Nutzer sollen zukünftig die Nutzung ihrer persönlichen Daten besser einschätzen und entsprechend handeln können

15. Januar 2016 – Heute haben die Arbeiten an dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Forschungsprojekt PrivacyGuard (PGuard) begonnen. Ziel des Vorhabens ist die Entwicklung technischer Möglichkeiten zur...