Der SRIW e.V. versteht sich als Think Tank zu Grundsatzfragen digitaler Ordnungspolitik und als organisatorisches Dach für unterschiedliche Selbstregulierungsansätze der digitalen Wirtschaft. Wir setzen uns für den Datenschutz und Verbraucherschutz in der digitalen Welt ein.

Der SRIW e.V. setzt sich auf vielfältigen Ebenen für die Verbesserung der Rahmenbedingungen und den Einsatz von alternativen Regulierungsinstrumenten wie der Ko-Regulierung ein. Er ist unter anderem Mitglied im Lenkungsauschuss der EU "Community of Practice for Better Self and Co-Regulation".

Der Datenschutz-Kodex für Geodatendienste stellt ein hohes Datenschutzniveau für Straßenpanoramadienste wie Google Street View sicher. Der SRIW e.V. kontrolliert die Einhaltung der Verpflichtungen nach dem Kodex und klärt die Bevölkerung über die Funktionsweise dieser Dienste auf.

Der SRIW e.V. nimmt regelmäßig Stellung zu aktuellen Fragen der Digitalisierung, beteiligt sich an öffentlichen Konsultationen und informiert über seine Aktivitäten. Unser Archiv gewährt Einblick in die Veröffentlichungen des Vereins und bietet einen Überblick über vergangene und aktuelle Meldungen.

Ziel des vom BMBF geförderten Forschungsprojekts "PrivacyGuard" ist die Erleicherterung des Selbstdatenschutzes für Verbraucher auf mobilen Endgeräten. Der SRIW e.V. koordiniert die interidsziplinäre Zusammenarbeit im Projekt und bringt seine juristische Expertise ein.

Der "GeoBusiness Code of Conduct" schafft Regeln, damit wirtschaftlich tätige Unternehmen Geodaten datenschutzkonform nutzen und verarbeiten können. Der SRIW e.V. ist an dem Akkreditierungsverfahren beteiligt und ist für Beschwerden zuständig.