• Google LLC wird ab frühestens dem 14. Mai Aufnahmefahrten in Deutschland durchführen.
  • Die Bilder werden zur Aktualisierung und Verbesserung von Produkten von Google wie z.B. Google Maps genutzt.
  • Eine Veröffentlichung der Bilder ist nicht geplant.

Unser Mitgliedsunternehmen Google LLC führt ab frühestens 14. Mai 2018 Aufnahmen in Deutschland durch. Dabei kommen neben den üblichen Kamerafahrzeugen auch sogenannte Trekker zum Einsatz. Es handelt sich dabei um ein von einer Person als Rucksack getragenes Kamerasystem, welches im wesentlichen dem Kamerasystem entspricht, welches auf den Kfz bei Aufnahmefahrten installiert ist.

Der Trekker ist bereits umfangreich durch Google eingesetzt worden (Referenzen). Der Einsatz des Trekkers erlaubt die Erfassung von Informationen an öffentlich zugänglichen Orten, an denen ein Kfz keinen Zugang hat, wie z.B. Fußgängerzonen. Im Gegensatz zu den für Street View erstellten Bildern plant Google keine Veröffentlichung der aktuellen Aufnahmen. Das Bildmaterial ist damit nicht als Inhalt für den Dienst Street View vorgesehen und wird stattdessen dazu verwendet, Produkte von Google wie z.B. Google Maps zu erstellen und zu verbessern. Es wird zum Beispiel dazu genutzt, Angaben zu Straßennamen, zur Beschilderung und zur Verkehrsführung zu verbessern. Informationen unter anderem über Sehenswürdigkeiten und andere “points of interest” werden dem Bildmaterial entnommen, um sie in Produkten von Google bereitzustellen, indem zum Beispiel der Standort eines Unternehmens in Google Maps angezeigt wird.

Geplant ist, dass die aktuellen Aufnahmen in Städten und Regionen in den 16 deutschen Bundesländern erfolgen. Unter g.co/MapsFahrten veröffentlicht Google LLC Informationen darüber, wo aktuelle Aufnahmen durchgeführt werden.