• SRIW fördert Verbraucherschutz und Datenschutz im Internet
  • Ausbau der Selbstregulierung im Internet geplant

Berlin, 11. November 2012, Patrick von Braunmühl wird Geschäftsführer des Vereins „Selbstregulierung Informationswirtschaft e.V.“ (SRIW). „Wir freuen uns, dass wir mit Patrick von Braunmühl einen ausgewiesenen Experten in den Bereichen Verbraucherpolitik und Datenschutz gewinnen konnten“, sagte Harald Lemke, Vorstandsvorsitzender des SRIW. Von Braunmühl war fünf Jahre lang stellvertretender Vorstand beim Bundesverband der Verbraucherzentralen. In den vergangenen Jahren hat er im Rahmen eines von der Bundesregierung finanzierten Entwicklungsprojektes die indische Regierung in verbraucherpolitischen Fragen beraten. Die Perspektive der Wirtschaft ist ihm durch Tätigkeiten bei Bertelsmann und Cisco vertraut.

Der Verein Selbstregulierung Informationswirtschaft e.V. wurde im August 2011 von Unternehmen der ITK-Branche unter Federführung des Hightech-Verbands BITKOM gegründet. Sein Ziel ist es, den Verbraucher- und Datenschutz im Internet zu fördern und durch Instrumente der Selbstregulierung in der Praxis umzusetzen. So können Verbraucher seit September 2012 die Plattform www.geodatendienstekodex.de nutzen, um sich über die Funktionsweise von Geodatendiensten und die Möglichkeiten zur Unkenntlichmachung von Bildmaterial zu informieren. Patrick von Braunmühl wird ab dem 1. Dezember 2012 unter anderem die Entwicklung neuer Kodizes vorantreiben und sich für eine verstärkte Verankerung der Selbstregulierung im Internet einsetzen.